Die Reihe „Theorie und Praxis der Schreibwissenschaft“ bietet eine Plattform zum wissenschaftlichen Austausch in Schreibdidaktik und Schreibforschung.

Die Themenfelder reichen von akademischer Schreibdidaktik und beruflichem Schreiben im Hochschulkontext bis zur Lehrprofessionalisierung als Schnittstellen-Themenfeld. Methodenforschung, Nachwuchsförderung und internationaler Austausch sind Ziele der Publikationsreihe.

Bisher sind folgende Bänder innerhalb der Reihe erschienen:

Bd 6: Schreibend werden. Subjektivierungsprozesse in der Migrationsgesellschaft
Magdalena Knappik
Schreibentwicklung im Kontext migrationsgesellschaftlicher und sprachenbezogener Machtverhältnisse steht im Mittelpunkt dieser Dissertation. Die Autorin lotet aus, welchen Stellenwert die Aushandlung von Viabilität - eines individuell, institutionell und gesellschaftlich gangbaren Wegs - für die Subjektivierungsprozesse der Schreibenden hat.
Erschienen: 2018

Bd 5: Textentwürfe besprechen. Analysen aus der akademischen Schreibberatung
Ella Grieshammer
Die Autorin untersucht das mündliche Textfeedback in der wissenschaftlichen Schreibberatung, indem sie prüft, wie der Text das Gespräch beeinflusst und welche Phänomene kennzeichnet werden.
Erschienen: 2018

Bd 4: Lehren und Lernen mit Writing Fellows. Beiträge zur Forschung, Evaluation und Adaption
Anja Voigt
Der Sammelband enthält Erfahrungsberichte, Praxisinformationen und Einblicke in die Umsetzung eines Writing Fellow-Programms an unterschiedlichen Hochschulstandorten
Erschienen: 2018

Bd 3: Das Writing Fellow-Programm
Stephanie Dreyfürst, Franziska Liebetanz, Anja Voigt
In dem Band wird beschrieben, welche Effekte mit dem Aufbau eines Writing Fellow-Programms auf das Schreibverhalten von Studierenden hat. Zudem enthält das Buch eine Anleitung zur Einführung und Umsetzung des Programms in die Praxis.
Erschienen: 2018

Bd 2: E-Portfolio in der Schreibberatungsausbildung
Cognitive Apprenticeship und reflexive Praxis
Daniel Spielmann
Ist die Arbeit mit E-Portfolios eine sinnvolle Ergänzung für die Arbeit akademischer Schreibberater*innen? In seiner empirischen Dissertation untersucht der Autor Auswirkungen einer neuen Methode der wissenschaftlichen Schreibdidaktik und -forschung.
Erschienen: 2017

Bd 1: Qualitative Methoden in der Schreibforschung
Melanie Brinkschulte, David Kreitz (Hg.)
Schwerpunkt des Sammelbandes ist die Forschung für die schreibdidaktische Praxis. Vorgestellt werden verschiedene qualitative Methoden der Datenerhebung, Auswertung und Ergebnisdarstellung.
Erschienen: 2017


Weitere Informationen zur Reihe finden Sie auf den Seiten des wbv-Verlags.